Heute Sonntag – es war ein wunderschöner Frühlingstag wie ihr wohl alle gemerkt habt – war ich das erste Mal mit meiner neuen Ace in deutschen Gefilden unterwegs und habe einen echt guten Run gehabt – die Kurven im Schwarzwald sind halt einfach arschgeil und machen auf’m Knie am meisten Spass 🙂

Plötzlich ist mir mit 120 Sachen in einer Linkskurve das Vorderrad weggeschmiert (völlig aus heiterem Himmel und nicht einmal in einer Hardcore-Schräglage!) und ich hatte natuerlich keine Chance mehr, den Lowsider zu verhindern. Zuerst bin ich ca. 3m auf’m Asphalt und dann über eine schöne Alpwiese noch ein paar Meter weiter gerutscht – zum Glück ziemlich losgelöst vom Mopped – bis ich zum Stillstand gekommen bin. In der ersten Minute habe ich natürlich geflucht – wie es sich für die feierlichen Ostertage natürlich überhaupt nicht gehören würde – doch dann hatte ich natürlich Freude, dass ich einigermassen unversehrt blieb…

BILANZ:

Motorrad: Linke Seite komplett am Arsch (ganze Verkleidung hin und natürlich ist auch noch der Knubbel am Schalthebel abgebrochen, so dass ich nur noch mühsamst nach Hause fahren konnte!), Tank lässt sich wohl wieder auf Hochglanz polieren und fuer was braucht ein Richtiger Mann [TM] schon einen linken vorderen Blinker 😉

Kleider: Kombi an rechter Schulter und Ellenbogen ziemlich geraffelt und am linken Knie auch ziemlich dünn. Linker Handschuh komplett zerfetzt und linker Stiefel im Eimer

AceMan: Loch im linken kleinen Finger bis auf den Knochen (habe ich im ersten Moment ueberhaupt nicht bemerkt bis das Blut auf meine schoene Ace tropfte!), linker Knöchel verdreht und im Moment fürchterliche Schmerzen und noch ein paar kleinere Prellungen an Schulter und Rücken und zu guter letzt noch eine ziemlich ätzende Nackenstarre. Alles in allem wird’s wohl eine Woche dauern und die Sache sollte wieder einigermassen funzen ;(

Für die Bekleidung und das Mopped habe ich eine Vollkasko (ja, in der Schweiz kann sich sogar ein Studi eine VK leisten!) und die Wunden des AceMan wird die Zeit zu heilen wissen…

FAZIT: Ich habe den Schwarzwald bereits tief in mein Herz geschlossen und werde so bald als möglich noch einmal richtig in die Gegend kommen, um das Kurvengewimmel losgelöst von klappernden Verkleidungsüberresten geniessen zu koennen 🙂

btw: Dies ist _kein_ Aprilscherz und für mich leider bitterer Ernst!

Retos Unfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.