„Wegen Untauglichkeit verkauft“ trifft’s meines Erachtens sehr gut auf den Punkt, da dieses Gerät zwar als Zweit- oder Drittmotorrad in einem kurvigen Revier durchaus Spaß machen könnte, aber so… *hm* *well* Da lange Touren im Altherren-Tempo aber letzten Endes die wichtigste Existenzberechtigung für ein Motorrad darstellt, musste sie halt über die Klinge springen, wobei Ersatzgelüste durchaus artikuliert werden könnten – wenn’s zwei Zylinder hat, dann wär das schon einmal ein guter Anfang…

KTM SC620, wegen Untauglichkeit verkauft

Ein Gedanke zu „KTM SC620, wegen Untauglichkeit verkauft

  • 09.08.2009 um 00:38
    Permalink

    Ich werde nie Retos Ausflug in den Weiher mit anschließendem Angriff der Entenbrigade vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.