Es hat nicht sollen sein. Die Belchenstürmer wollten eigentlich standesgemäß in aller gebotenen Ausführlichkeit den eigenen Status als alte Säcke™ zelebrieren und 20 Jahre Bestehen der Truppe mit einem Großen Belchensturm feiern.

Die Wettervorhersage ist leider mit überraschender Präzision eingetreten. Bei mir daheim hat’s heute morgen um 6 Uhr angefangen zu schütten.

Aber wir sind ja flexibel und haben einfach aus dem angedachten großen Belchensturm eine mittelgroße Vogesenrunde gemacht. Denn ab Mittag sollte es abtrocknen.

Um 12 Uhr war Treffpunkt Chalampé vereinbart, aber weil man ja vollgetankt starten will, trafen sich in Neuenburg an der Tanke:

  • tam mit der KTM 690
  • Gastfahrer Michael mit der Honda TransAlp
  • Tinu mit der BMW 1200 GS und
  • HansMan mit der BMW F 800 ST

Auf dem Standardpfad via Ausfahrt 16b sind wir nach Bitschwiller-les-Thann gerollt und haben dann den Col du Hundsruck unter die Räder genommen. Ungefähr auf Höhe Mulhouse hatte es aufgehört zu regnen, aber wir behielten die Gummiwutz erstmal noch an.

Besser war’s, denn auf dem Ballon d’Alsace kamen wir bei frischen 5°C in die Wolken. Deshalb war Mittagspause erst in St. Maurice-sur-Moselle, wo es in der Auberge du Val d’Agne zu anständigen Preisen anständige Crêpes gab.

Auf der weiteren Fahrt führte uns Tam dann über den Col de Bussang und dann mal wieder über den Col de Wabroo^W Bramont und dann mehr so Ho-Chi-Min-Pfad-mäßig auf die Route des Crêtes, auf der wir den Markstein und den Grand Ballon wegen *brrr* haltlos passierten.

Übrigens war seit dem Mittag kein Regen mehr auf uns gefallen und die Straßen abschnittsweise sogar trocken. Ich hatte Voodoo-technisch vorgesorgt und die Regenpelle in den Tankrucksack gesteckt. Hat gewirkt.

Von Cernay aus dann wieder zurück nach Neuenburg, wo wir im Bistro der Tanke noch Kaffee und Kuchen auf Michaels Kosten goutierten – DANKE!

Tinu und ich sind dann noch zum Chef ins Krankenhaus nach LÖ. Und ich bin von da auch nicht auf dem direktesten Weg heim.

20 Jahre Belchenstürmer

2 Gedanken zu „20 Jahre Belchenstürmer

  • 11.05.2018 um 13:15
    Permalink

    Hallo Belchenstuermer
    Ich durfte gestern als Gastfahrer mit meiner Transalp bei der Elsass Tour hinterher hächeln.
    Es war echt super..
    Die Tour die fahrt, und die ganze Truppe toll.
    Vielen Dank für das Erlebnis
    Gruß Michael

    Antworten
  • 11.05.2018 um 13:33
    Permalink

    Hallo Michael,
    es war uns ein vergnügen, dich dabeizuhaben. Gerne wieder.
    Und dass BST-Touren TransAlp-kompatibel sind, dafür findet man den einen oder anderen Beleg im Archiv 😉
    Gruß Hans

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.